„Kultur findet noch statt!“

,


– 19.07.2020, 11:30 bis 12:30 in der Christuskirche Karlsruhe.
Matinee mit den Studenten der Trompetenklasse Reinhold Friedrich der Hochschule für Musik Karlsruhe, begleitet von der Pianistin Eriko Takezawa, Klavier;
Werke u.a. von Johann Friedrich Fasch, Joseph Haydn, Georg Philipp Telemann und Johann Wilhelm Hertel.
Eintritt frei | Anmeldung erforderlich. Mehr auf der Seite des Veranstalters (Kantorat der Christuskirche Karlsruhe) HIER
Foto: HfM Karlsruhe

– 09.08.2020, 11:00 im Tollhaus Karlsruhe
Die aus Hiroshima stammende Pianistin Eriko Takezawa-Friedrich und Reinhold Friedrich (Trompete) gestalten den musikalischen Part bei der Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki. Sie spielen Werke zeitgenössischer japanischer Komponisten und werden über die Folgen des Atomabwurfs für die Bevölkerung von Hiroshima berichten.
Eintritt frei. Veranstalter: Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsdienstgegner*innen (DFG-VK) Gruppe Karlsruhe, Alberichstr. 9, 76185 Karlsruhe.
Mehr auf der Seite des Tollhaus Karlsruhe HIER

Kein Festival im Oktober 2020

, ,


– Weingartner Musiktage erst wieder im nächsten Jahr –

So hatten wir uns das 40jährige Jubiläum der Weingartner Musiktage Junger Künstler wirklich nicht vorgestellt! Corona hat alle Planungen in Weingarten und weltweit folgenreich durcheinandergewirbelt. Für die meisten größeren Musikensembles, Chöre und Orchester ist die Probenarbeit zum Stillstand gekommen, Konzertauftritte sind in weite Ferne gerückt.

Es gab in den letzten Wochen viele Überlegungen, ob nicht doch ein Festival „im Kleinformat“ durchgeführt werden könnte. Doch selbst wenn wir die Ausgaben auf ein Minimum reduzieren würden und wir nur mit einem Drittel des Publikums rechnen könnten, selbst wenn wir die entsprechenden gesundheitspolizeilichen Genehmigungen bekämen – es bleiben viele weitere Maßnahmen (u.a. Desinfektion, Besucherführung, nummerierte Plätze) die der Verein – wenn überhaupt – nur unter sehr hoher Belastung hätte umsetzen können. Hinzu kommt, dass viele der treuen Helferinnen und Helfer zur Risikogruppe gehören. Überdies waren wir der Auffassung, dass der 40. Geburtstag der Weingartner Musiktage Junger Künstler mit einem glanzvollen Jubiläumsfest gefeiert werden sollte und nicht mit einer ausgedünnten und kompromissbehafteten Version des ursprünglich geplanten Festivals.

Hinzu kommt der finanzielle Aspekt; einige Verbindlichkeiten müssten jetzt eingegangen werden, die bei der abzusehenden sehr geringen Auslastung der Konzerte voraussichtlich nicht gedeckt werden könnten, und damit die Weingartner Musiktage Junger Künstler insgesamt gefährden würden. Da uns die Gesundheit aller am Herzen liegt, Helfenden wie Besucher*Innen und Künstler*Innen, und wir auch nach 40 Jahren die Weingartner Musiktage Junger Künstler weiter in die Zukunft führen wollen, ist für uns letztlich eine Verschiebung ins Jahr 2021 die einzig sinnvolle Möglichkeit.

Absage/Verschiebung der geplanten Sonderkonzerte im April 2020

, ,

In den letzten Wochen kam zur gewohnten Grippewelle die weltweite Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) dazu. Die Zahl der Ansteckungen steigt auch in Deutschland stetig.
Die beiden geplanten Sonderkonzerte am 25.04.2020 („sistergold“) und 26.04.2020 („Federspiel“) werden zur Minimierung eines möglichen Ansteckungsrisikos abgesagt. Wir planen die Durchführung im nächsten Jahr 2021.

„Sonderkonzert mit Hochbegabten“

, , ,

– „(…) Kooperation mit dem Badischen Konservatorium in Karlsruhe. Zwölf junge Menschen aus der Hochbegabtenförderung, teils noch Kinder und maximal in den Zwanzigern, überzeugten mit ihren Leistungen und verzauberten die rund 100 Gäste mit einem kurzweiligen und interessanten Konzert.“ Die Badischen Neuesten Nachrichten berichten vom 1. Sonderkonzert 2020 der Weingartner Musiktage Junger Künstler. Den Bericht lesen Sie HIER

Fotos: WMJK 2020

2020: Erstes Sonderkonzert am 14.2. mit „KONS“-Stipendiaten

,

–  Tickets:
– Jetzt bei Schreibwaren-Holderer, online, über Reservix und beim Musikhaus-Schlaile

Das erste Sonderkonzert des Jubiläumsjahres 2020 – wir feiern das 40-jährige Bestehen der „Weingartner Musiktage Junger Künstler“ – steht im Zeichen der Förderung herausragender junger Talente. Erstmals sind Stipendiaten des Badischen KONServatoriums („KONS“) eingeladen, ihr Können zu präsentieren. Alle Informationen HIER

Foto: Badisches KONServatorium Karlsruhe

„Anregende Vielfalt der Talente“

, ,

– „Junge Preisträger präsentieren sich bei den Weingartner Musiktagen“.

Der Kritiker der BNN schreibt dazu unter anderem:

„(…) der aus Dresden stammende Cellist Friedrich Thiele (…) erhielt Gelegenheit, sein beachtenswertes Potenzial im ausverkauften Turmzimmer des Rathauses von Weingarten zu demonstrieren. (…)“ //  „Eine hervorragenden Eindruck hinterließ das Karlsruher A-Capella-Quartett (Penelope Gatidis, Lili-Sophie Schneider, Benjamin Mues und Karl Andrej Beier) mit seinem Streifzug durch die Musikgeschichte von Orlando di Lasso bis Paul Hindemith. Die Bundessieger bestachen nicht nur mit Klangschönheit und Investitionssicherheit (…).“  // „Mit nahe am Klang des Originals interpretierten Songs von Adele („Rolling In The Deep“) oder „Break Free“ setzte die Bundessiegerin der Sparte „Popgesang“, die in Bammental bei Heidelberg lebende Tanea Romond, einen ansprechenden Kontrapunkt bei den Musiktagen.“ //

Den ganzen Bericht der Badischen Neuesten Nachrichten zum Konzert vom 13.10.2019 lesen Sie HIER.

Fotos WMJK 2019

„Zwei Elefanten tanzen im Walzertakt“

, ,

… „Juri Tetzlaff bei den Weingartner Musiktagen / Fünf Musiker spielen Sain-Saëns’ Zoofantasie“
„(…) Mit seiner unnachahmlichen Mimik und Bewegung machte Juri den Kindern anschaulich und verständlich, was die Instrumente gerade erzählten.(…)“ – schreiben die Badischen Neuesten Nachrichten zum Kinderkonzert vom 13.10.2019 im Saal „Zum Goldenen Löwen“.
Den ganzen Artikel lesen Sie HIER

Fotos: WMJK 2019

„Große Intensität und Klangfinessen“

, , ,

…“Die Cellistin Janina Ruh bei den Weingartner Musiktagen Junger Künstler“. Die Badischen Neuesten Nachrichten schreiben zum „SWR2-New Talent-Konzert“ vom 12.10.2019: „(…) Die
Klangfarbenvielfalt der Cellistin ist ebenso verblüffend wie der dynamische Feinschliff von Kusnezow am Flügel. (…)“
Den ganzen Artikel zum Auftritt von Janina Ruh und Boris Kusnezov lesen Sie HIER.

Fotos: WMJK 2019

„Leichthändig und klar“

, ,

… „Jazz-Pianistin Olivia Trummer gastierte in Weingarten“. Im Pamina-Online-Magazin schreibt die Autorin: „(…)Die 34Jährige, die in Stuttgart sowohl in der Klassik als auch im Bereich Jazzklavier ausgebildet wurde, begeisterte das Publikum im Gewächshaus Stärk. Ein kraftvoller Auftritt. (…) Ein spannender Konzertabend.“
Den ganzen Artikel zum Konzert vom 6.10.2019 lesen Sie HIER.

Mit freundlicher Genehmigung von Christine Gehringer https://www.pamina-magazin.de/

Fotos: WMJK 2019