[efsrow]
[efscolumn lg=“8″ md=“4″ smoff=“0″ mdoff=“0″ lgoff=“0″ ]
Sonntag, 11.10., 19.00 Uhr – Gewächshaus Stärk

 

Tickets: 15,- €/ 10,- € ermäßigt
Karten nur noch an der Abendkasse!

www.fummq.de
[/efscolumn]
[efscolumn lg=“4″ md=“4″ smoff=“0″ mdoff=“0″ lgoff=“0″ ]

[/efscolumn]
[efscolumn lg=“4″ md=“4″ smoff=“0″ mdoff=“0″ lgoff=“0″ ]
Bewirtung durch Flammkuchen-Sepp: Flammkuchen, Bratwürste, Brezeln, Getränke

 

flammkuchen_sepp_2015
[/efscolumn]
[/efsrow]

[efsrow]
[efscolumn lg=“12″ md=“12″ smoff=“0″ mdoff=“0″ lgoff=“0″ centeredsmall=““ centeredmedium=““ centeredlarge=““]

 


JC-MehlQuart-002

FUMMQ, das Ferenc und Magnus Mehl Quartett spielt Werke aus ihrem neuen Album „Once upon and so on“. Durch den erzählerischen Kunstgriff „Es war einmal…“ wird eine Geschichte sofort als Märchen erkennbar. Sie wirkt dadurch zugleich zeitlos und aktuell – ist ein Brückenschlag von der fernen Zeit, der Zeitlosigkeit, zur Gegenwart, in der sich der Zuhörer unmittelbar angesprochen und mitgenommen fühlt. Diese Wirkung möchte das Ensemble FUMMQ auch im heutigen Konzert erzielen. Die einzelnen Kompositionen stehen dabei stellvertretend für sehr persönliche, künstlerisch und kreativ bedeutende Momente und Episoden. Geschichten, in denen die Naturgesetze aufgehoben sind und das Wunder vorherrscht, lassen vor dem inneren Auge spannende, fiktive Welten entstehen – inspirierend und voller guter Laune.

Magnus Mehl, Saxophon
Martin Schulte, Gitarre
Mirek Pyschny, Schlagzeug
Fedor Ruskuc, Bass

[/efscolumn]

[/efsrow]