Young Elites

„Jugend musiziert“ Bundeswettbewerb
& Deutscher Musikwettbewerb

Freitag, 13.10.2017, 19 Uhr – Festsaal „Zum Goldenen Löwen“

Eintritt: 15€ / erm. 10€

Tickets:
Schreibwaren Holderer, Weingarten
Musikhaus Schlaile, Karlsruhe (Kartentelefon: 0721 23000)
bei allen Reservix-Verkaufsstellen und online HIER

Gasthaus “Zum Goldenen Löwen”
Marktplatz 15, 76356 Weingarten (Baden)
kein barrierefreier Zugang

Informationen zum Parken in der Ortsmitte HIER


Seit vielen Jahren fördern die Weingartner Musiktage die Stars von morgen.
Dieses Jahr neu betitelt mit “Young Elites”, erhalten ausgewählte Nachwuchskünstler ein Podium. Die Akteure sind dabei die Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ und des Deutschen Musikwettbewerbs (DMW).


Unsere DMW-Preisträger 2017 sind Tillmann Höfs, Horn, und Akiko Nikami, Piano.

Tillmann Höfs, geboren 1996 und aufgewachsen in einer Musikerfamilie, konnte zunächst als Trompeter Erfolge erzielen. Bei Jugend musiziert erreichte er einen 1. Bundespreis und war Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben und des NDR.

2011 entdeckte er das Horn als „sein“ Instrument, erreichte damit wiederum einen 1. Bundespreis bei Jugend musiziert und bekam mehrere Sonderpreise zugesprochen. 2012 wurde er als Jungstudent an die Andreas-Franke-Akademie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg aufgenommen, wo er bis zu seinem Abitur 2014 von Prof. Ab Koster unterrichtet wurde. 2014 war er Finalist des Bundeswettbewerbs beim Lions Musikpreis. Im März 2017 wurde er mit dem Preis des Deutschen Musikwettbewerbs ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde erstmals wieder seit 33 Jahren im Fach Horn vergeben. Darüber hinaus ist er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Seit 2015 studiert er an der Universität der Künste in Berlin bei Prof. Christian-Friedrich Dallmann. Weitere musikalische Impulse erhielt er von Prof. Christian Lampert, Tobias Heimann, Sebastian Posch, Ozan Çakar, Premysl Vojta, Paolo Mendes und seinem Vater Prof. Matthias Höfs.

Tillmann Höfs war Mitglied des Bundesjugendorchesters und spielt regelmäßig beim NDR-Jugendorchester und der „jungen norddeutschen philharmonie“ unter Dirigenten wie Christoph Altstaedt, Thomas Hengelbrock, Krzysztof Urbanski, Christoph Eschenbach, Mathias Pintscher, Christoph von Dohnányi und Markus Stenz.

Als Solist trat er mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Camerata Hamburg, Camerata Berlin, dem Bachensemble Flensburg und anderen Profi-, Laien- und Jugendorchestern auf. Dabei spielte er Hornkonzerte von W. A. Mozart, Camille Saint-Saëns und Richard Strauss, sowie die Serenade von Benjamin Britten.

 

Akiko Nikami, geboren in Japan, bekam mit 4 Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Sie studierte an der Tokyo Universität der Künste bei Haruko Kasama, Halina Czerny-Stefanska und Susumu Aoyagi. 2002 kam sie nach Berlin, setzte ihr Studium bei Klaus Hellwig an der Universität der Künste Berlin fort und bestand das Konzertexamen. Sie wurde vom DAAD und mit einem NaFöG-Stipendium gefördert.

Seit Oktober 2009 arbeitet sie an der Universität der Künste als Korrepetitorin, zurzeit mit der Hornklasse von Christian-Friedrich Dallmann, seit September 2014 auch in der Staatskapelle Berlin für die Akademisten. Sie wirkte als offizielle Begleiterin beim Deutschen Musikwettbewerb 2011 für die Fächer Oboe und Querflöte, beim Schuncke Hornwettbewerb Baden-Baden 2015, beim internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen 2016 sowie bei vielen Kursen mit.
Zahlreiche solistische und kammermusikalische Konzertauftritte führen sie nach Deutschland, Polen, Tschechien, Japan und in die Schweiz.

http://akikonikami.com

 

 

 

 


Der 54. Bundes-Wettbewerb „Jugend musiziert“ fand im Juni 2017 in Paderborn statt. Welche Preisträger aus Baden-Württemberg wir für einen Auftritt in Weingarten gewinnen konnten, teilen wir hier in Kürze mit.

Die Kategorien 2017:
Solowertungen:
Klavier
Harfe
Gesang
Drum-Set (Pop)
Gitarre (Pop)

Ensemblewertungen:
Streicher-Ensemble
Bläser-Ensemble
Akkordeon-Kammermusik
Neue Musik

http://www.jugend-musiziert.org/bundeswettbewerb.html