ARD-Preisträger 2016

Quatuor Arod

Streichquartett aus Frankreich

Donnerstag, 20.10.2016, 19 Uhr – Turmzimmer Rathaus

Einlass/Abendkasse ab 18 Uhr

http://www.quatuorarod.com/

 

Turmzimmer im Rathaus der Gemeinde Weingarten
Marktplatz 2, 76356 Weingarten (Baden)
barrierefreier Zugang und Toilette
Zugang nur vom Rathausplatz mit Lift / Treppe zum 3. OG
Informationen zum Parken in der Ortsmitte HIER

Kein Catering


ard-musikwettbewerb-streichquartett-finale-106-daniel-delang© Daniel Delang / ARD-Musikwettbewerb

Wir werden nicht, wie kürzlich angekündigt, den 3. Preisträger im Fach Horn zu Gast haben, sondern die Gewinner des ARD-Wettbewerbes im Fach Streichquartett: „Quatuor Arod“.

Die Jury erkannte dem Quartett den ersten Preis zu für seine Interpretation von Ludwig van Beethovens op. 132 und des 3. Quartetts von Béla Bartók. Christoph Poppen, Juror beim Finale in München, war begeistert von der Persönlichkeit des Quatuor Arod. Die jungen Musiker hätten den Mut, auf eine bestimmte Weise auszudrücken, was sie ganz persönlich empfinden. „Ich bin sicher, gerade das Quatuor Arod wird eine ganz große Karriere machen“, so Poppen.

BR-Klassik schreibt am 11.9. dazu auf seiner Homepage:
„ARD-Musikwettbewerb 2016 – Rückblick Streichquartett
Die Krönung in der Königsdisziplin“
„(…) Die Franzosen schufen in ihren Interpretationen eine ganz eigene Klangwelt. Dabei gingen sie allerdings zum Teil recht frei mit dem Notentext um. Dynamische Vorgaben steigerten sie ins Extreme, wählten zum Teil ungewöhnliche Tempi und kosteten jede Phrase aus. Das Ergebnis: kein Takt Langeweile. Aus jedem Takt zauberten die jungen Musiker etwas (…)“

–  Den ganzen Artikel und die Video-Aufzeichnung des Konzertes finden Sie HIER


Seit seiner Gründung im Jahr 2013 wurde das Quatuor Arod bereits mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet. Seine ersten Erfolge feierte das Quartett bereits 2014 und 2015 als Preisträger der FNAPEC European Competition und der Carl Nielsen Chamber Music Competition in Kopenhagen. 2016 und 2017 konzertiert das Quatuor Arod in bedeutenden europäischen Sälen wie dem Palais des Beaux-Arts in Bruxelles, dem Auditorium du Louvre und dem Centre de Musique de Chambre in Paris. Darüber hinaus waren sie zu Gast in Marseille, Bordeaux, Montpellier, Kopenhagen, Genf, Hannover, Heidelberg und Bremen. Auch Sommerfestivals stehen auf der Agenda wie das Rheingau-Musik-Festival, die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, das Août Musical de Deauville, das Festival Septembre Musical de Montreux sowie das Verbier Festival. Das Quatuor Arod trat bereits mit Musikern wie Amihai Grosz und Mathieu Herzog, Martin Fröst, Romain Guyot und Michel Lethiec sowie Raphaël Pidoux, François Salque und Bruno Philippe auf. Die vier Franzosen studieren derzeit bei Mathieu Herzog und Jean Sulem und sind an der Chapelle Musicale Reine Élisabeth in Brüssel in der Klasse des Artemis Quartetts. Das Quatuor Arod arbeitet außerdem eng mit dem Quatuor Ebène und dem Quatuor Diotima zusammen.

Quatuor Arod
Jordan Victoria, Violine
Alexandre Vu, Violine
Corentin Apparailly, Viola
Samy Rachid, Violoncello

Programm:
W.A. Mozart: Streichquartett Nr. 14 in G-Dur, KV 387
Béla Bartók: Streichquartett Nr. 3
Felix Mendelssohn: Streichquartett Nr. 2 in a-Moll, op. 13


logo_ARD_2016_panorama

Der 65. internationale Musikwettbewerb der ARD München wurde 2016 vom 29.8. bis 16.9. in den Fächern Kontrabass, Horn, Harfe und Streichquartett durchgeführt. Die Weingartner Musiktage Junger Künstler sind seit vielen Jahren Kooperationspartner und sind das Musikfestival, welches Preisträger direkt nach dem ARD-Wettbewerb präsentiert.